Gesundheitsupdate und Convorschau

8. Februar 2014 at 17:44 (Life of shin) (, , , , , , , , )


Hallo Zusammen.

Seit dem letzten Blogeintrag sind 1,5 Monate vergangen und es wird Zeit den Fortschritt, respektive den Mangel davon mitzuteilen.

Während es mir körperlich zwischen Oktober und Dezember stetig besser ging, kamen im Januar leider Rückfälle in die Nackengegend. Stellenweise hatte ich wieder so starke Schmerzen wie zuletzt im Oktober und auch ein wenig kehrte der Schwindel zurück.
In der Masse betrachtet, geht es mir immer noch weitaus besser als damals als ich die Connichi absagen musste, aber ich bin noch ein gutes Stück davon entfernt wieder komplett auf dem Damm zu sein.

Dies zeigt sich leider auch in meinen Conplänen. Ich kann mich aktuell nicht aufraffen lustige Dinge zu Papier zu bringen und selbst wenn ich ein Programm schreiben könnte, wären mir zur Zeit keine Reisen zu Cons und erst recht keine Auftritte zuzutrauen.

Es hilft auch kein Stück, dass meine Unfallversicherung der Meinung ist, dass meine Beschwerden nicht „organisch erklärbar“ wären und sie daher kein Geld mehr rausrücken wollen. Zu den nun bereits bestehenden und teilweise auftretenden Symptomen (Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Depressionen, Schlafstörungen und plötzliches aufwachen in der Nacht weil eingeklemmte Nerven zu kribbelnden Armen und störenden Erektionen führen, sowie Aggression etc.) gesellen sich nun also noch der Stress und potentielle Anwaltsttermine…

In Anbetracht dieser Situation bewerbe ich mich aktuell auch an keinen Cons und werde wenn überhaupt nur sehr spontan in Deutschland unterwegs sein. Ich habe mich auch von der Betriebsfeuerwehr dispensieren lassen, da mir aktuell nur das Anziehen der Uniform (Hosenträger) bereits Nacken- und Kopfschmerzen verursacht.

Ich habe allerdings derweil nicht vor gar nichts mehr zu tun. Ich widme mich einfach den Dingen, die ich ohne stundenlange Autofahrten erledigen kann. Namentlich der Musik und meinen Spiele/Film-Reviews die ich dieses Jahr etwas mehr einbringen möchte.

Aus diesem Grund habe ich mir auch eine neue Videokamera besorgt und da ich Ende Februar Geburtstag habe, erhalte ich noch eine komplette Green-Screen-Ausrüstung um unser Wohnzimmer zum Filmstudio umzurüsten.

Beispiele für die alte Aufnahmequalität findet Ihr hier.

https://www.youtube.com/watch?v=E2y1TMuZChs (Wings – Review)

http://www.myvideo.ch/watch/9347958 (Let it Go – Frozen)

http://www.youtube.com/watch?v=huHdvBmh8Lc (A Man’s gotta do – Dr. Horribles Sing along blog)

http://www.youtube.com/watch?v=86C_dfCaJyc (Mein Kleiner grüner Kaktus – Comedic Harmonists)

Ich hoffe diese Alternative ist wenigstens ein kleiner Trost, dass man meine Fresse dieses Jahr nicht oder kaum zu Gesicht bekommen wird.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Arcadia said,

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft! Leider kenne ich das auch psychosomatische Schmerzen, Depressionen etc. Es ist nicht leicht. Für dich als auch für leute die du magst und die dich mögen. Ich wünsche dir das du dir Zeit nimmst und dich auf deine Gesundung konzentrierst. Du schaffst das.

    • shinjischneider said,

      Vielen Dank.

      Mein Glück ist, dass ich eine verständnissvolle Frau habe und mir bewusst bin, dass gewisse Tiefs „Ich werd nie wieder gesund“ vor allem durch die depressiven Phasen kommen.

  2. Jahresrückblick 2014 | Ansichten eines Komikers said,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: