Jahresrückblick und Update Gesundheitszustand

30. Dezember 2013 at 11:30 (Comedy, Conbericht, Life of shin) (, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , )


Langsam neigt sich das Jahr 2013 dem Ende zu und es wird Zeit es wieder Revue passieren zu lassen. Sowohl Privat/Beruflich als auch Comedytechnisch.

Jahresrückblick (Conberichte)

Das Jahr selbst begann sehr stressig. In unserem Haus wurde die Verwaltung ausgetauscht und die ehemalige Verwalterin nutzte dies als Anlass meine Frau und mich terrorisieren zu wollen.
Das Ergebniss war jedoch schlussendlich nur, dass wir uns nun noch viel besser mit unserem eigentlichen Vermieter verstehen, der die Braut zum Teufel gejagt hat 😉

Generell begann das Jahr 2013 reichlich durchzogen.

Nachdem ich im November 12 meinen Unfall als Erledigt betrachtet hatte, musste ich im Januar/Februar den Unfall reaktivieren, da die Schmerzen wieder anfingen. Ich wurde wieder zur Physiotherapie geschickt um mich 1 Mal pro Woche durchkneten zu lassen und Übungen zu probieren die mir mehr Schmerzen bereiteten als etwas zu nützen.

Im Februar begann dann für mich auch die Consaison mit einer dreifachen Premiere an der Dedeco in Dresden.

Das erste Mal zur Dedeco.
Das erste Mal eine Con in Dresden (oder generell im Osten Deutschlands) UND
Das erste Mal, dass ich zu einer Con geflogen bin :3

Es hat irgendwie etwas beeindruckendes wenn man mit dem Flugzeug zu einer Con fliegt. Aber meinen Conbericht zur Dedeco könnt Ihr bereits HIER nachlesen.

Bereits einen Monat später zog es mich im Rahmen des European Cosplay Gathering nach Leipzig zur Buchmesse. Im Nachhinein betrachtet finde ich meinen Auftritt nicht mehr so mies wie in meinem Conbericht beschrieben, aber ich habe zumindest mein Ziel erreicht und seitdem abgenommen 😉

Direkt nach der LBM musste ich mich übrigens bereits wieder in ein Flugzeug klemmen. Zum ersten Mal ging es für mich beruflich ins Ausland (also ins weitere Ausland als kurz in die Aussenlocation direkt hinter der Landesgrenze).
Ein kurzer Flug inklusive jugendlichem Fussballclub „Argh“ nach Malta, zwei Tage Arbeit (und lecker Steak im Restaurant am Abend) und danach Rückflug mit Stromausfall am Terminal (weeee).

Neuer  Monat – Neue Con
Mein Programm „Extralife“ fand dann im April mit meiner Premiere an der Yukon in Solingen einen würdigen Abschluss. Auch hier verweise ich einfach auf den Conbericht 😉

Im Mai begann dann langsam die „Der Shinji hat doch einen an der Waffel“-Zeit.
Zuerst fuhr ich innerhalb eines Wochenendes zuerst zur Hanami in Ludwigshafen um mit meinem neuen Programm „Just Married“ Premiere zu feiern und direkt danach in die Schweiz nach Winterthur zur Japanimanga Night.
Fun Fact zur Jan
Zwischen 2006 und 2012 hatte ich dort wegen meiner grossen Klappe „Auftrittsverbot“ (mehr dazu im Bericht). 😉

Eine Woche nach diesem Megawochenende ging es bereits zum dritten Mal in diesem Jahr (also zum sechsten Mal in meinem Leben) in ein Flugzeug. Dieses Mal zur wohl wahnsinnigsten Con Deutschlands. Zur ChisaiiCon in Hamburg.

Theoretisch hatte ich noch eine Anfrage für eine vierte Con im Mai, aber meiner Gesundheit zuliebe (und weil meine Unfallversicherung der Meinung war, ich könnte keine Beschwerden mehr haben) verzichtete ich darauf.
Generell hatte ich mich trotz meiner vielen Auftritte zu schonen versucht. Ein Beispiel hierfür war, dass ich bei meinen Songs gezielt versuchte nicht zu headbangen um den Nacken nicht zu belasten.

Im Juni zog es mich dann zur WieMaiKai in Wiesbaden Mainz-Kastel. Hier konnte ich nicht nur auftreten und sogar mit Angelic Harmony im Duett singen, sondern ich konnte einen kleinen Traum erfüllen und noch zusammen mit K!seki und Angelic Harmony den Song „Wir sind die Con“ Uraufführen.

Danach begann es langsam mit dem Gesundheitszustand abwärts zu gehen. Die Contopia in Dortmund musste ich kurzfristig leider gesundheitsbedingt absagen, da ich keine Stimme mehr hatte. Stattdessen sprang die Sängerin Tsubomi für mich ein. Danke nochmal dafür  und danke an die Orga der Contopia für ihr Verständnis 🙂

Im Juli hatte ich dann meinen achten und somit letzten Auftritt für dieses Jahr am Cosday in Frankfurt. Der Cosday ist eine dieser Cons bei denen ich da sitze und mich frage wie gross die eigentlich noch werden wollen O_O
Generell war es ein angenehmes Erlebniss. Interview mit Edi von DCIH. 45 Minuten Zugabe inklusive Stimmverlust. Schlüpfer die auf die Bühne geworfen werden…. Klassisch 🙂

Ende Juli war ich noch mit der Familie im Europapark. Das erste Mal seit Jahren komplett ohne „Fancy Outfit“ da mir der Nacken schmerzte, ich generell eigentlich krank war (was tut man nicht für Familienfeste) und den Nachmittag/Abend verbrachte ich komplett im Pool, respektive im Bett ^-^`

Danach ging es dann Contechnisch zuende. Ich entschloss mich nicht zur Gamescom zu fahren, da mein Programm „Just Married“ einfach nicht gepasst hätte und ich eh nicht soo fit war und im September erwischte mich dann das Schleudertrauma wieder mit der vollen Breitseite bis zum Punkt, dass ich dadurch meinen Job riskiert habe. (Dass ich Depp trotz krank zuhause liegen noch bei nem Podcast mitgemischt habe half auch nicht)

Die ganze Story hierzu findet Ihr hier.

Ich war sehr froh, dass Shiroku noch für mich einspringen konnte und ich möchte mich nochmal bei der Orga der Nichi für den Aufwand entschuldigen.  Ich hätte schon früher absagen sollen, aber Nichi halt. Da will man auch mit gebrochenem Bein hin (und dass ich mit Krücken auf die Bühne stehe habe ich ja 2010 an der MMC schon bewiesen ;))

Nach der Nichi musste ich ebenfalls leider auch den geplanten zweiten Auftritt dieses Jahr an der Yukon absagen und mich komplett auf die Regeneration konzentrieren.

Der Rest des Jahres verlief daher eher ruhig und gemütlich. Arbeiten. Versuchen mich daran zu halten nichts zu tragen und singen üben.

Ein kleines Highlight war, als ich im November zufällig über eine kleine Con in Zofingen (Schweiz) stolperte. Also quasi direkt um die Ecke bei mir.
Da geht man nichtsahnend Äpfel kaufen und da läuft ne Cosplayerin an einem vorbei.
Eine Recherche ergab, dass die „Aki no Matsuri“ statt fand. Eine Con zu der ich nächstes Jahr 100% fahren muss 🙂

Gesundheitsupdate und Prognosen 2014

Wie sieht es nun denn aus mit dem lieben Shinji? Die Antwort ist wunderbar nichtssagend. Sosolala.

Ich denke mein Job ist soweit wieder sicher. Die Unruhen haben sich meines Wissens gelegt und solange ich es nicht übertreibe sollte ich auch keinen Rückfall mehr haben.
Ich bin jedoch nachwievor nicht wieder gesund. Ich konnte meine Chiropraktiker-Termine mittlerweile von 2 mal die Woche auf 1 Mal alle 2 Wochen reduzieren und versuche nun aktuell sogar 4 Wochen zwischen den Terminen verstreichen zu lassen. Ich spüre jedoch nachwievor wie sich der Nacken/Rücken wieder verspannt, schmerzt und wie ich dadurch Kopfschmerzen und teilweise Konzentrationsprobleme bekomme.
Auch musste ich in der Vorweihnachtszeit wieder 2-3 Mal auf Stimmungsheller zurückgreifen.

Ich muss also weiterhin auf mich aufpassen, es nicht übertreiben und das übliche halt.

Aus diesem Grund ist auch nachwievor die Consaison 2014 schwammig. Ich möchte mich zwar unbedingt wieder bei vielen Cons bewerben und möchte auch keiner Con absagen. Aber 8 Cons in 6 Monaten (respektive 10 Cons in 7 Monaten wenn man die gesundheitsbedingten Absagen mitrechnet) wären schon bei guter gesundheitlicher Verfassung anstrengend und sind in meinem aktuellen Zustand einfach nicht zumutbar.

Ich muss also schauen ob und an welche Cons ich 2014 fahren kann. Auch steht es aktuell noch Showtechnisch nicht berauschend. Ich habe zwar 1-2 Ideen für ein neues Programm, welches sich wieder mehr auf Anime beziehen soll, aber der Writers Block kommt einem gerne bei soetwas in die Quere.
Ganz davon abgesehen, dass ich die neuen Anime nicht kenne, für mich Pokemon bei 151 Stück aufgehört haben und ich auch nicht weiss, welche Anime/Manga in der grossen Masse an Leuten überhaupt noch bekannt sind.

Vor allem da ich keine Lust hab mir Hetalia oder Black Butler ansehen zu müssen und ich bei Witzen über die Serien wohl gelyncht würde.

So oder so. Ich werde 2014 sicher nicht von der Bildfläche verschwinden. Notfalls tauche ich halt nur auf 1-2 Cons als Sänger oder so auf. Ich werde aber kürzer treten. Ich muss langsam wirklich damit anfangen mich auf eine, maximal zwei Cons pro Monat zu beschränken. Weder Ich noch meine Frau werden jünger und Contechnisch legten wir 2013 auch bereits wieder 8250 Kilometer zurück. (11750 Km wenn ich keine Cons gesundheitsbedingt abgesagt hätte).
Ausserdem werde ich wohl weiter singen und eventuell 1-2 Game/Anime/ZEUCH-Reviews hochladen um die kreativen Säfte weiterhin fliessen zu lassen.

Schlusswort

Kommen wir zum Abschluss dieses Rückblicks. Ich möchte mich hier noch gezielt bei einigen Leuten der Szene bedanken, respektive meine Worte an sie richten. Die Reihenfolge ist wild durcheinander und hat nix zu bedeuten 🙂

– Angelic Harmony.

Euch möchte ich sowohl als Gruppe als auch als Einzelperson danken. Es war schön mit euch gemeinsam zu singen und Ihr seid ein grosser Teil dessen was für meine Frau und mich die WieMaiKai wirklich ausmacht.
Die Zusammenarbeit für „Wir sind die Con“ und den Aufwand den ihr selber dabei betrieben habt ist mehr als nur das Tüpfelchen auf dem I.

– Tsubomi

Danke dass du für mich in Dortmund einspringen konntest. Ich hoffe du wirst 2014 wieder etwas aktiver an Cons aufzufinden sein und es ergibt sich eventuell auch mal die Möglichkeit an derselben Con aufzutreten 🙂

– Ongaku no Kara

Leider hat es nicht mehr gereicht um beim „Wir sind die Con“ zusammen zu arbeiten. Aber eventuell ergibt sich das ja noch 😉
Immerhin schaffen wir es wenigstens an derselben Con aufzutreten. Leider meistens gleichzeitig in verschiedenen Räumen. Ich behaupte immer noch, dass die Cons das Extra machen 😉

– Die Krew von Die Con ist Heiss

Leute. Ihr seid und bleibt Irre. Wenn man Euch an einer Con sieht hebt sich die Stimmung einfach sofort. Selbst wenn dies kaum noch möglich wäre. Ich hoffe, dass wir uns 2014 noch an vielen Cons sehen werden.
Ich hoffe auch, dass ich euch mal wieder bei Projekten aushelfen kann solange dies mein Körper aushält (das klingt soo falsch)

– Die Contechnik

Seien es namentlich erwähnt Matthes der Meister des Tons der ChisaiiCon und Pawel der Lord des Lichts. Es macht immer wieder Spass mit Euch Flachzangen zu sprechen und mich von euch auf der Bühne vorführen zu lassen.
Ich möchte mich aber auch bei allen anderen Technikern (von denen ich teilweise einfach nicht die Namen merken kann, sorry) bedanken, respektive Entschuldigen wenn meine blöde Präsentation mal wieder nicht funzt wie sie sollte, Ihr keine brauchbaren Stichworte fürs Blättern erhaltet oder meine Anweisung „Tut was ihr wollt“ euch auch nicht weiter hilft.
Mein Vorsatz ist es, in Zukunft bessere Stützen für die Technik vorbereiten zu können ^-^`

– Die Orgas

Namentlich vor Allem die Orgas der Contopia und der Connichi. Es tut mir wirklich leid, dass ich Euch kurzfristig absagen musste und dadurch Mehraufwand bereitet habe. ^-^`

Generell möchte ich mich jedoch bei allen Orgas bedanken mit denen ich dieses Jahr Kontakt hatte. Jeder meiner Auftritte hat mir Spass gemacht, auch wenn in jedem zweiten Blog steht, dass ich müde/fertig/abgekämpft war. (Schleudertrauma Olé)

– Shiroku

Danke, dass du so kurzfristig an der Nichi für mich übernehmen konntest. Gesanglich war es garantiert ein Upgrade seitens der Con verglichen mit mir 😉

– K!seki

Danke auch an Euch für die Zusammenarbeit bei „Wir sind die Con“. Es war ein wunderbares Erlebniss 🙂

– Meine Zuschauer/Fans

Vielen Vielen Dank für euer Feedback und die aufmunterten Worte dieses Jahr. Generell möchte ich euch dafür danken, dass Ihr so toll mitmacht bei meinen Auftritten. Es macht einfach Spass mit euch zusammen zu arbeiten. Besonders wenn mal plötzlich Schlüpfer auf die Bühne fliegen oder jemand neben mir am headbangen ist. Es macht extrem viel Spass plötzlich improvisieren zu müssen 🙂
Ohne Euch alle würde ich gar nicht auf der Bühne stehen 🙂

– An alle die ich hier vergessen habe

Seien es Helfer (danke generell für die ganze Arbeit die Ihr an Cons leistet), Händler (Ditto) oder Einzelpersonen die ich jetzt einfach vergessen habe in die Liste aufzunehmen. Danke an Alle mit denen ich dieses Jahr eine schöne Zeit verbringen konnte.

– Die Animeszene selbst

Ich bin nun seit rund 15 Jahren in der Animeszene unterwegs und ich habe in dieser Zeit sehr viele besondere Menschen kennen gelernt. Zu einigen habe ich nach über zehn Jahren immer noch regen Kontakt, andere wurden zu Gesichtern/Namen die man online noch sieht oder an Cons trifft, aber irgendwie nicht mehr weiss wie/ob man sie ansprechen sollte. Sei es, weil man nicht wüsste worüber man sprechen kann oder weil man zu feige ist Leute anzusprechen die man einmal besser kannte als sich selber… fragt mich ned ich bin seltsam 😉
Generell bin ich allerdings der kompletten Animeszene zu unendlichem Dank verpflichtet.

Durch die Szene (zuerst auf Chatcity, danach Mangaforum und später Animecons) fand ich Freunde die mir sonst nie über den Weg gelaufen wären.
Ich fand Menschen mit denen ich mich Stunden/Nächte/Wochenlang unterhalten konnte. Ich bekam meinen ersten Kuss (Animagic 2000). Ich fuhr hunderte von Kilometern mit Zug oder Auto nur um ein Wochenende bei Freunden zu verbringen. Innerhalb einer Woche von Basel nach Berlin, runter nach München, von dort aus nach Düsseldorf und zurück nach Basel war durchaus mal möglich.
Ich bekam Selbstvertrauen darin die Person zu sein, die ich wirklich war und sein wollte und nicht die Person die ich für die Gesellschaft zu sein hatte.

Ohne die Animeszene hätte ich kaum meine Lehre überstanden und wäre nun garantiert nicht der Mensch, der euch heute diesen rührseeligen Scheiss schreibt 🙂

Last but not Least, wäre ich ohne die Animeszene nun nicht so glücklich verheiratet wie ich es bin.

In diesem Sinne ein riesiges Danke an all euch Spinner da draussen. Auch wenn es manchmal Drama gibt und wir uns im Alter manchmal fragen, ob wir früher auch so bescheuert waren.. ohne diese Szene würde nicht nur ein gewaltiger Teil unserer Seele fehlen, sondern auch der Welt etwas magisches.

Mögen es nochmal 15 Jahre und mehr werden 🙂

PS: Eine Übersicht von Auftrittsvideos könnt Ihr übrigens HIER finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: